Download e-book for kindle: Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2013: Monitoring by BVL

By BVL

ISBN-10: 3319146572

ISBN-13: 9783319146577

ISBN-10: 3319146580

ISBN-13: 9783319146584

Das tracking ist ein gemeinsam von Bund und Ländern durchgeführtes Untersuchungsprogramm, das die amtliche Überwachung der Bundesländer ergänzt. Während die Überwachung über hauptsächlich verdachts- und risikoorientierte Untersuchungen die Einhaltung rechtlicher Vorschriften kontrolliert, ist das tracking ein process wiederholter repräsentativer Messungen und Bewertungen von Gehalten an bestimmten unerwünschten Stoffen in den auf dem deutschen Markt befindlichen Erzeugnissen. Dadurch können mögliche gesundheitliche Risiken für die Verbraucher frühzeitig erkannt und durch gezielte Maßnahmen abgestellt werden. Neben Lebensmitteln sind auch kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände Gegenstand des Monitorings.

Das tracking von Lebensmitteln wird dabei zweigeteilt durchgeführt: Zum einen werden jährlich zahlreiche Lebensmittel eines definierten Warenkorbes untersucht, zum anderen werden dazu ergänzend aktuelle stoff- bzw. lebensmittelbezogene Fragestellungen in shape von Projekten bearbeitet.

Show description

Read or Download Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2013: Monitoring PDF

Similar german_15 books

Read e-book online Bilanzanalyse und Kennzahlen: Fallorientierte PDF

Ob nach HGB, IFRS oder US-GAAP bilanziert wird: Vieles in der Gewinn und Verlustrechung bzw. in der Bilanz ist eigentlich offensichtlich, aber nicht auf den ersten Blick erkennbar. Auf internationaler Ebene verliert darüber hinaus das Gesamtkostenverfahren an Bedeutung, aber für den deutschen Mittelstand ist das Gesamtkostenverfahren eindeutig „der bessere Abschluss“, da hier sowohl für den Controller als auch den Steuerberater Stärken und Schwächen und legale Eingriffsmöglichkeiten in die Bilanz schnell erkennbar werden.

Download PDF by Irenäus A. Adamietz, Wolf O. Bechstein, Hans Christiansen,: Weiterbildung Onkologie: CME-Beiträge aus: Der Onkologe,

Themen der Onkologie - für die citadel- und Weiterbildung Sie möchten sich über Änderungen, Neuerungen, aktuelle Themen oder tendencies Ihrer Fächer informieren? Sie wollen praxisrelevante Informationen, die anschaulich und verständlich aufbereitet sind? Sie möchten die wichtigsten Fakten Ihres Faches lernen oder noch einmal auffrischen?

Read e-book online Leben mit einem beeinträchtigten Kind: Eine PDF

Lydia Schmieder untersucht die Veränderungen für das Leben von Eltern nach der Geburt eines beeinträchtigen Kindes. Die Autorin erörtert den Umgang mit solcherlei Wendepunkten aus entwicklungspsychologischer Perspektive. Grundlage der Untersuchung ist das besonders reichhaltige, aber selten genutzte Datenmaterial elterlicher Selbstberichte.

Get Geschichte der Geologie in Deutschland PDF

Seit der Antike haben Gelehrte Gesteine und Fossilien beobachtet und gedeutet. Die Geologie als Wissenschaft gibt es seit über 2 hundred Jahren. Ideen und Methoden wurden von jeder iteration weiterentwickelt. Manche Vorstellungen, die uns heute lächerlich vorkommen, sind überwunden, der Streit zwischen Neptunisten und Plutonisten ist geschlichtet.

Extra resources for Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2013: Monitoring

Sample text

Die Ergebnisse der Untersuchungen auf Dioxine, dl-PCB bzw. 1 Lebensmittel Tab. 6 Ergebnisse der Untersuchungen auf Dioxine und dl-PCB Lebensmittel/Parameter Bezug Probenzahl Mittelwert [pg/g] Median [pg/g] 90. Perzentil [pg/g] Maximum [pg/g] Wildschwein (Fleisch) WHO-PCDD/F-TEQ upper bound Fett 41 1,86 0,780 6,38 10,9 WHO-PCB-TEQ upper bound Fett 41 3,60 0,747 10,6 51,2 WHO-PCDD/F-PCB-TEQ upper bound Fett 41 5,46 1,83 17,1 62,1 WHO-PCDD/F-TEQ upper bound Angebotsform 76 0,207 0,150 0,428 1,68 WHO-PCB-TEQ upper bound Angebotsform 76 0,257 0,185 0,608 1,92 WHO-PCDD/F-PCB-TEQ upper bound Angebotsform 76 0,465 0,331 0,986 3,60 WHO-PCDD/F-TEQ upper bound Fett 70 0,065 0,043 0,150 0,317 WHO-PCB-TEQ upper bound Fett 70 0,015 0,010 0,026 0,263 WHO-PCDD/F-PCB-TEQ upper bound Fett 70 0,080 0,060 0,165 0,382 Scholle (Fleisch) Sonnenblumenöl Tab.

In Äpfeln, Basilikum, Brokkoli, Erdbeeren, Himbeeren, Kopfsalat, Pfirsichen, Pflaumen, Porree, Weißkohl, Zucchini und Zwiebeln aus einheimischer Produktion waren in einigen Fällen Stoffe quantifizierbar, für die in der entsprechenden Kultur im Jahr 2013 in Deutschland keine Pflanzenschutzmittelanwendung zugelassen war (Tab. 3). Nicht berücksichtigt wurden dabei Rückstände persistenter chlororganischer Verbindungen wie DDT, Dieldrin, Endrin und HCB, deren Vorkommen in Erzeugnissen aus deutscher Herkunft vermutlich auf Altlasten und somit Umweltkontaminationen zurückzuführen sind.

Die Rückstände in den untersuchten Lebensmitteln tierischer Herkunft ergaben keine Anhaltspunkte für ein akutes Gesundheitsrisiko für den Verbraucher. 2 Lebensmittel pflanzlicher Herkunft Aus den nach der AVV Monitoring 2011–2015 [1] für das Jahr 2013 vorgesehenen 12 Erzeugnisgruppen wurden 21 Lebensmittel pflanzlicher Herkunft (Tab. 3) aus27 5 Ergebnisse des Warenkorb-Monitorings Tab. 1 Lebensmittel gewählt und auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln geprüft. Basilikum, Birnensaft, getrocknete Bohnen und Rosenkohl wurden dabei im Monitoring erstmalig umfassend auf Pflanzenschutzmittelrückstände analysiert.

Download PDF sample

Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2013: Monitoring by BVL


by Michael
4.3

Rated 4.35 of 5 – based on 17 votes